Filtern nach

Filter by

Filtrer efter

Ihr Beitragsort
Your entry places
Jeres indrejse sted
Einkaufsladen „RITA“
Einkaufsladen „RITA“
Einkaufsladen „RITA“
Flaggentausch
Flaggentausch
Flaggentausch
Grenzerfahrungen
Grenzerfahrungen
Grenzerfahrungen
Café Waldheim
Café Waldheim
Café Waldheim
Schengen 2001 – Mit der Europa-Union in Krusau
Schengen 2001 – Mit der Europa-Union in Krusau
Schengen 2001 – Mit der Europa-Union in Krusau
Stolperstein Junkerholweg 13
Stolperstein Junkerholweg 13
Stolperstein Junkerholweg 13
Stolperstein Große Straße 15
Stolperstein Große Straße 15
Stolperstein Große Straße 15
Stolpersteine Dorotheenstr. 28
Stolpersteine Dorotheenstr. 28
Stolpersteine Dorotheenstr. 28
Gewinn des EHF-Pokals 1997
Gewinn des EHF-Pokals 1997
Gewinn des EHF-Pokals 1997
Idstedt-Löwe
Idstedt-Löwe
Idstedt-Löwe
Flensborg Avis
Flensborg Avis
Flensborg Avis
Deutsches Haus
Deutsches Haus
Deutsches Haus
Polizeigebäude
Polizeigebäude
Polizeigebäude
Duborg-Skolen
Duborg-Skolen
Duborg-Skolen
Dänisches General-Konsulat
Dänisches General-Konsulat
Dänisches General-Konsulat
Flensborg Hus
Flensborg Hus
Flensborg Hus
Grenzstein Nr. 1
Grenzstein Nr. 1
Grenzstein Nr. 1
Knudsborg Munketoft
Knudsborg Munketoft
Knudsborg Munketoft
Nordertor
Nordertor
Nordertor
Dansk Centralbibliotek
Dansk Centralbibliotek
Dansk Centralbibliotek
Helligåndkirken
Helligåndkirken
Helligåndkirken
Gut Jägerslust
Gut Jägerslust
Gut Jägerslust
Marineschule Mürwik
Marineschule Mürwik
Marineschule Mürwik
SBV-Sitz 360°
SBV-Sitz 360°
SBV-Sitz 360°
Exe
Exe
Exe
Zigeunerlager im Steinfelder Weg
Zigeunerlager im Steinfelder Weg
Zigeunerlager im Steinfelder Weg
Asmus-Jepsen-Weg
Asmus-Jepsen-Weg
Asmus-Jepsen-Weg
Altes Rathaus
Altes Rathaus
Altes Rathaus
AWO Integrationscenter
AWO Integrationscenter
AWO Integrationscenter
Bahnhof
Bahnhof
Bahnhof
NDR-Studio
NDR-Studio
NDR-Studio

BEITRAGSORT

Café Waldheim

Hainstraße 1, 24955 Harrislee

Im Zweiten Weltkrieg gab es nicht nur den Widerstand der „Weißen Rose“ oder der „Roten Kapelle“. Auch weitab der Reichshauptstadt Berlin bildeten sich lokale Gruppen, die versuchten, der NS-Gewaltherrschaft etwas entgegenzusetzen. In Flensburg und Harrislee trafen sich Engagierte, um Flüchtlingen zu helfen.

Die Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD), während der NS-Diktatur von dieser als illegal eingestuft, sowie ihre Exil-Organisation, die Sopade, wurden während des Zweiten Weltkrieges aus Dänemark unter anderem von der kommunistischen und marxistischen Bewegung unterstützt. Ihre Gemeinsamkeit war ihre „grundsätzliche antinationalsozialistische Einstellung“ und der Nationalsozialismus ihr natürlicher Feind. Ziel der SPD war es, bedrohte Mitglieder zu schützen und ggf. über die Grenze nach Dänemark zu schleusen. Weiterhin sollten informelle Gesinnungsgruppen gegründet und mit Informationen aus dem Exil versorgt werden. Einer von zahlreichen Treffpunkten in Grenznähe war das Café Waldheim in der Hainstraße 1 in Harrisleefeld, heute Harrislee. Es wurde ab 1933 zu einem Zentrum der illegalen Kommunikation und fungierte als Schaltstelle zwischen der verbotenen SPD und dem Grenzsekretariat der Exil-SPD in Kopenhagen. Das Café Waldheim wurde vom Ehepaar Amadeus Nicolai Lützen und Sophie Lützen, geb. Hansen, bis zu dessen erzwungener Schließung 1943 geleitet. Sie und ihre HelferInnen, u. a. der ehemalige SPD-Vorsitzende von Harrisleefeld, Wilhelm Schmehl, sowie der dänische Lokführer Aage Lassen aus Padborg, verhalfen vielen Verfolgten des NS-Regimes zur Flucht nach Dänemark. Das mussten die Lützens mit harten Strafen bezahlen: Wurden sie nach mehrmaligen Verhaftungen mit Verhören bis Ende 1939 immer wieder wegen Mangels an Beweisen freigesprochen, gelang es den Nationalsozialisten nach der Besetzung Dänemarks am 9. April 1940, erst Aage Lassen, später auch das Ehepaar Lützen und Wilhelm Schmehl zu verhaften. Sophie Lützen musste sechseinhalb Monate Einzelhaft ertragen. Amandeus Lützen und Wilhelm Schmehl wurden „wegen Vorbereitung des Hochverrats“ zu jeweils eineinhalb Jahren Gefängnis verurteilt. Amandus Lützen starb kurz nach Kriegsende am 20. Oktober 1945; Sophie Lützen am 4. Juli 1959. Wilhelm Schmehl war nach der Befreiung von 1948 bis 1958 Bürgermeister der Gemeinde Harrislee. Bis 1961 hatte die Harrisleer Gemeindeverwaltung ihren Sitz im ehemaligen Café Waldheim. Am 20. September 2004 konnte eine von der Gemeinde Harrislee in Auftrag gegebene Informationstafel zum „Café Waldheim“ eingeweiht werden. Sie befindet sich an der Süderstraße – der Ecke Hainstraße gegenüber – und verweist auf dieses Zeugnis des Widerstandes.