Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

PERSPEKTIVWECHSEL 2020 – 100 Jahre Grenzgeschichten

14. März 2020 - 14. Dezember 2020

kostenlos

SONDERAUSSTELLUNG

Die Stadt Flensburg lässt derzeit ein zweistufiges Ausstellungsprojekt anlässlich des hundertsten Jahrestages der Grenzabstimmung zwischen Deutschland und Dänemark 2020 entwickeln. Den Auftrag dazu formulierte die Flensburger Ratsversammlung (Beschlussvorlage RV-67/2017): Ziel sei bewusst „kein chronologischer, sondern ein multiperspektivischer (dänische, deutsche und weitere Blicke) und mentalitätsgeschichtlicher Zugang und dadurch [die] Öffnung der Perspektive über die zeitliche Eingrenzung von 1920 – 2020 hinaus.“ Zur Umsetzung dieses Auftrags wurde eine Koordinierungsstelle bei der Stadt Flensburg eingerichtet sowie die Flensburger „Agentur Sturm“ (Stufe 1) und das Hamburger Ausstellungsbüro „gwf-Ausstellungen“ (Stufe 2) mit der Durchführung beauftragt. Die künstlerische Leitung liegt beim Museumsberg Flensburg, eine Expertenrunde berät die AusstellungsmacherInnen fachlich. Die Planung bezieht ausdrücklich die in der Stadt und im Umland – nördlich und südlich der Grenze – vorhandenen Bildungseinrichtungen, Museen, Archive und relevanten Gruppen mit ein.

 

Virtuelle Ausstellung FLEO 2020

In der ersten Stufe geht im November 2018 ein interaktives virtuelles Museum in Form einer App und einer Webseite online, betreut von einer qualifizierten Redaktion. Darin bekommt eine breite Öffentlichkeit die Möglichkeit, ergänzend zu einer Vorauswahl historischer Orte und Ereignisse persönliche Geschichten und/oder Objekte einzustellen, die für die Geschichte des Grenzlands relevant sind. Diese erste Stufe wird zugleich als Ausgangsbasis für eine umfangreiche Ausstellung im Jahr 2020 dienen.

 

Perspektivwechsel 2020

In einer zweiten Stufe wird die Ausstellung im Jahr 2020 neben 300 m² Fläche auf dem Museumsberg auch zahlreiche andere Orte im Stadtgebiet und in der Grenzregion bespielen. Grundthema ist der „Perspektivwechsel“, der vielen unterschiedlichen Gruppen ermöglichen soll, ihren jeweiligen Blick auf die Grenze und ihre Erfahrungen mit der Grenze darzustellen. Der genaue Inhalt der Ausstellung wird in einem Beteiligungsprozess erarbeitet. Die Gliederung der Ausstellung wird keine chronologische, sondern eine thematische sein. „Grenze“, „Identität“, „Stadt mit Randlage“,
„Stadt in einem Grenzraum mit Brückenfunktion“ und „Grenzperspektiven“ sind Oberthemen für die Ausstellung auf dem Museumsberg. Das Thema „Mehrheiten und Minderheiten“ wird in den Räumen der Dänischen Zentralbibliothek, das Thema „Förde als Grenzgewässer“ im Flensburger Schifffahrtsmuseum ausgestellt, weitere „Satelliten-Ausstellungen“ und „Antennen“ sind geplant.

Details

Beginn:
14. März 2020
Ende:
14. Dezember 2020
Eintritt:
kostenlos

Veranstaltungsort

Museumsberg
Deutschland

Veranstalter

Stadt Flensburg